Regenbogen Kommunales Netzwerk
Die Bewerbung – worauf kommt es an?

In der heutigen Zeit ist es immer wichtiger aus der Masse herauszustechen. Gestalten Sie dementsprechend Ihre Bewerbung professionell und lassen Sie dabei eine individuelle Note einfließen, welche die Aufmerksamkeit auf Sie richtet. Primär gilt: Eine professionelle Bewerbung ist ein klares Muss. Dennoch gibt es einige Freiräume innerhalb der Bewerbung, die Sie für sich vorteilhaft nutzen können.

Die Bewerbung in Schriftform

Der Aufbau einer professionellen Bewerbung gliedert sich in die drei Abschnitte – die Einleitung, den Hauptteil und den Schlussteil.

Die Einleitung sollte zwei bis drei Sätze umfassen und nicht über drei Zeilen hinausgehen. Hierbei ist zu erwähnen, dass Sie sich im Falle eines vorherigen Gespräches oder Telefonates auch auf dieses in der Einleitung berufen sollten. Auf diese Weise kann sich der Personalchef schneller an Sie erinnern bzw. sich bei dem entsprechenden Kollegen über Sie und den Gesprächsverlauf informieren. Schreiben Sie ein Motivationsschreiben, das zum Ausdruck bringt, dass Sie die richtige Besetzung für die offene Position sind.

Im Hauptteil machen Sie mit vier bis sieben Sätzen deutlich, dass Sie den Anforderungen gewachsen sind und durch Ihre Auffassungsgabe schnell neue berufliche Plateaus erreichen können. Der Hauptteil sollte in Kombination mit Ihrem Lebenslauf den Personaler überzeugen und Sie für eine mögliche Einstellung in Betracht kommen lassen.

Im Schlussteil sollten Sie ein persönliches Wort verfassen, mit dem Sie sich direkt an den Personalchef wenden und verdeutlichen, dass Sie sich gern in einem persönlichen Vorstellungsgespräch beweisen möchten.

Unsere Bewerbungs-Tipps

  1. Achten Sie bei der Bewerbung auf die Qualität der Materialien. Verwenden Sie hochwertiges Papier und achten Sie auf Sauberkeit.
  2. Vermeiden Sie ein Standard-Anschreiben oder Muster. Passen Sie Ihre Bewerbung von Unternehmen zu Unternehmen individuell an. Schicken Sie also nie die gleiche Bewerbung an unterschiedliche Unternehmen, sondern personalisieren Sie diese entsprechend.
  3. Vermeiden Sie verschachtelte Satzkonstruktionen, zeigen Sie aber deutlich, dass Sie die deutsche Rechtschreibung beherrschen.
  4. Unterlassen Sie falsche Aussagen sowie kleine, aber der Wahrheit nicht entsprechende Korrekturen in Ihrem Lebenslauf. Diese kommen auf kurz oder lang immer heraus und können im Nachhinein nicht selten zu Problemen führen.
  5. Kontrollieren Sie Ihre Bewerbung mehrfach auf Fehler und die korrekte Formatierung. Nutzen Sie das Vier-Augen-Prinzip und lassen Sie am besten Freunde oder Familie Korrektur lesen.
  6. Vergessen Sie nicht Ihre Bewerbung mit Ihrem Vor- und Zunamen zu unterschreiben und verabschieden Sie sich mit einer freundlichen Grußformel.
  7. Sollten Sie Probleme bei Ihrer Bewerbung haben, gibt es heutzutage zahlreiche Möglichkeiten sich Hilfe und Unterstützung zu holen. Nehmen Sie Hilfe an!

Die Video-Bewerbung 

Neben der schriftlichen klassischen Bewerbung, hat man auch die Möglichkeit sich mit einer Video-Bewerbung auf ganz persönliche Art und Weise bei einem Unternehmen zu bewerben. Sind Sie also in Ihrer Persönlichkeit so gestärkt und selbstbewusst genug, dass Sie vor der Kamera nicht ins Stottern geraten oder anfangen sich unwohl zu fühlen. Trauen Sie sich und pushen Sie Ihre Bewerbung durch diese neue Kommunikationsform.

Eins ist klar: Entscheiden Sie sich für diese Bewerbungsvariante, so stechen Sie auf jeden Fall aus der Masse heraus und machen zu 100% auf sich aufmerksam.

Unsere Bewerbungs-Tipps

  1. Es ist von Vorteil Ihre Video-Bewerbung mit einem Partner durchzuführen, der Ihnen bei der Umsetzung helfen und Ihnen gegebenenfalls Verbesserungsvorschläge geben kann.
  2. Achten Sie darauf, dass Sie im wahrsten Sinne in einem guten Licht stehen, sprich leuchten Sie Ihr Umfeld, in dem Sie agieren wollen, entsprechend aus.
  3. Gleichermaßen ist eine gute Audioqualität zu beachten. Man soll Sie schließlich nicht nur gut sehen, sondern auch klar und deutlich verstehen können.
  4. Wie bei einem normalen Bewerbungsgespräch, sollte Ihr Outfit auch bei einer Video-Präsentation angemessen sein. Wenn Sie unsicher sein sollten, wählen Sie einen klassischen Anzug.
  5. Beginnen Sie Ihre Video-Vorstellung mit einer fokussierten Ansprache an den Personaler. Versuchen Sie Ihre Fähigkeiten in den Vordergrund zu stellen. Dabei sollten Sie nicht mit Ihrer Gestik und Mimik übertreiben und auf Ihre Ausdrucksweise achten.

Mit diesen Tipps steht Ihrer Video-Bewerbung nichts mehr im Wege und Sie werden in jedem Fall unter den zahlreichen Bewerbungen herausstechen.